Wie ist Medjugorje zu verstehen?

Ivan Kordiæ: Wie ist Medjugorje zu verstehen?

Cijena: 150,00 kn

· NASLOVNA

· KATALOG

· LEKTIRE

Seine marianischen Überlegungen fängt der Autor mit einer ausgezeichneten Analyse des Verhlätnisses zwischen dem Glauben und der modernen Welt an. Er hebt hervor, dass der heutige Mensch von den Ideologien gefangen gehalten wird, die die ganze Wirklichkeit auf den rational-wissenschaftlichen, naturalistischen, szientistischen und technizistischen Zugang reduzieren wollen. Dabei ist es ganz glar, dass es in der so begriffenen Wirklichkeit keinen Platz für das Geistliche, für das Göttliche, für Gott und für seine Wirkung geben kann, somit auch nicht für Marienerscheinungen in der Geschichte. Sich des Denkens der zwei großen Philosophen des zwanzigsten Jahrunderts, Ludwig Wittgenstein und Martin Heidegger bedienend, zeigt der Autor, dass es auch heute möglich ist, die Wirklichkeit jenseits angeführter Reduktionismen zu denken: Wenn der Mensch sich nämlich der Begrenztheit seines Wissens bewusst wird, wenn er es nicht verabsolutiert, dann kann er für das sensibel werden, was ihn übersteigt, was er nie ganz erkennen und worüber er nie verfügen, woran er nur glauben kann.

Das Buch des Philosophen Ivan Kordiæ ist eines der besten geschriebenen theologischen Werke, nicht nur über Marienerscheinungen von Medjugorje, sondern über die theologische und geistliche Bedeutung der Seligen Jungfrau Maria allgemein. Der Titel des Buchs könnte ruhig auch «Wie ist die Madonna zu verstehen?» heißen. Auch derjenige Leser, der an den Marienerscheinungen von Medjugorje nicht besonders interessiert ist, wird in dieser exzellenten mariologischen Studie eine wertvolle Lektüre finden können, die ihn dazu anspornen kann, seinen Glauben, in dem auch die Selige Jungfrau Maria unumgänglich ist, besser kennen zu lernen.

Ivica Raguž

 

 ISBN 978-953-6853-60-1

269 str., tvrdi uvez, 2012.